Rassebeschreibung nach FCI



 



Der Hovawart ist eine sehr alte deutsche Gebrauchshunderasse. Der Name stammt aus dem Mittelhochdeutschen: Hova = der Hof und wart = der Wächter.
Der Hovawart ist ein kraftvoller, mittelgroßer, leicht gestreckter, langhaariger Gebrauchshund.
Die Geschlechtsunterschiede sind vor allem an Kopfform und Körperbau deutlich erkennbar. Den Hovawart gibt es in drei Farbschlägen : schwarzmarken, schwarz und blond. Der Rüde sollte eine Widerristhöhe von 63-70cm und die Hündin von 58-65cm aufweisen. Von der Veranlagung her ist der Hovawart ausgeglichen und gutartig. Seine harmonisch abgestimmten körperlichen Verhältnisse und eine besondere Bindung an seine Familie machen ihn zu einem hervorragenden Begleit-, Wach-, Schutz-, Rettungs- und Fährtenhund.